Gewerkschaften im Wandel der Zeiten - Welche Arbeitsgesellschaft wollen wir?

Orga-Nr.:
189008
Dauer:
3 Tag(e)
Termin:
03.07. - 05.07.2019
Ort:
Undeloh

Programmbeschreibung:

Mit der 1. Novellierung des BetrVG und verschiedenen sozialpolitischen Reformen Anfang der 1970er Jahre waren alle Forderungen der Gewerkschaften aus dem 19. Jahrhundert und aus der Zeit der Novemberrevolution von 1918 erfüllt.


Mit der massenhaften Durchdringung prekärer Arbeitsverhältnisse in Form von Leiharbeit, geringfügiger Beschäftigung, Niedriglohn, befristeten Arbeitsverhältnissen und unfreiwillig eingegangener Teilzeitarbeit erfahren die Gewerkschaften seit Mitte der 1980er Jahre Kehrtwendungen, die sie in den 1970er Jahren nicht für möglich gehalten hätten.


Was sind die Gründe für diese Entwicklungen? Ist alles nur eine Frage der politischen Kräfteverhältnisse? Der Soziologe Oscar Negt mahnte mehrmals, endlich die Veränderungen in den ökonomischen Strukturen wahrzu - nehmen und nannte exemplarisch den durch die betriebswirtschaftliche Konkurrenz bedingten Zwang zur Rationalisierung, wodurch die wertschöpfende Arbeit erstmals auf breiter Front wegbrechen würde.


Diesen und anderen Thesen zur Zukunft der Arbeitsgesellschaft und der Gewerkschaften wollen wir im Seminar vertieft nachgehen.

 

Preishinweis:
Achtung: Diese Seminar ist für ver.di-Mitglieder kostenfrei / Nichtmitglieder bitte Kosten erfragen.
Kontakt:

ver.di-Landesbezirk Niedersachsen-Bremen

Landesbüro Bremen

Vivien von Döllen

Bahnhofsplatz 22–28

28195 Bremen

Tel: 0421 3301–351

Fax: 0421 3301–392

vivien.vondoellen(at)verdi.de

Bildungsurlaub anerkannt in:
  • Bremen
  • Niedersachsen

In anderen Bundesländern beantragen wir für Sie die Anerkennung nach den jeweils geltenden Bildungs-urlaubsgesetzen auf Anfrage.