Sie haben Fragen?

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

0511 12400-400

Programmbeschreibung

Die Einführung einer elektronischen Aktenführung (E-Akte) hat umfassende Veränderungen von Arbeitsroutinen, Arbeitsmitteln und Arbeitszeiten zur Folge. Für Betriebs- und Personalräte ist es daher notwendig, sich schon frühzeitig mit den Beteiligungsmöglichkeiten im Rahmen der Mitbestimmung auseinanderzusetzen und Einfluss auf die Gestaltung des Einführungsprozesses zu nehmen.

Vor dem Hintergrund der Beteiligungsmöglichkeiten sollte die Interessenvertretung eine Gesamtstrategie entwerfen. Sie basiert auf einer fundierten Meinungsbildung im Gremium mit gemeinsamen Zielen und Arbeitsschwerpunkten.

Mit der Einführung von E-Akten wird häufig auch ein Wechsel auf die elektronische Perso-nalaktenführung verbunden. In Personalakten werden Bewerbungsunterlagen, Zeugnisse, Beurteilungen, Unterlagen über Abwesenheitszeiten, Weiterbildungsnachweise und vieles mehr vorgehalten. Mit der elektronischen Personalakte sind die Daten besser verfügbar und auswertbar, so dass auf dieser Basis der Beschäftigte weitgehend „gläsern“ wird. Für Interessenvertretungen stellen sich die Fragen, welche Daten der Beschäftigten überhaupt erfasst werden dürfen und wie Missbrauchsmöglichkeiten reduziert sowie die Daten der Beschäftigten vor rechtswidrigen Eingriffen geschützt werden können. Hier sind Betriebs- und Dienstvereinbarungen zwingend erforderlich.

Der Abschluss von möglichen Betriebs- oder Dienstvereinbarungen strukturiert den Prozess der Einführung einer E-Akte sowie den Wechsel auf eine elektronische Personalaktenführung und sichert die Arbeitsplatzattraktivität für die Beschäftigten.


Ihr Gewinn:

  • Sie erkennen mögliche Auswirkungen der Einführung einer E-Akte für die Beschäftigten
  • Sie lernen die wichtigen Grundlagen zur Personalaktenführung kennen.
  • Sie erfahren die Bedeutung des Datenschutzes beim Führen einer E-Akte und einer elektronischen Personalakte.
  • Sie diskutieren Handlungsmöglichketen und Beteiligungsrechte der Interessenvertretung


Themenschwerpunkte:

  • Mögliche Auswirkungen der E Akte für die Beschäftigten
  • Aufbau und Bestandteile einer (elektronischen) Personalakte
  • Einsichts-, Auskunfts- und Korrekturrechte der Beschäftigten
  • Vorgaben der Datenschutzgesetze
  • Beteiligungsrechte der Interessenvertretung
  • Handlungsmöglichkeiten des Betriebs- und Personalrats
  • Entwicklung von Arbeitsstrategien
  • Inhalte von Betriebs- und Dienstvereinbarungen

 

Unsere Devise lautet: Digitalisieren statt absagen!
Sollte es dazu kommen, dass wir aufgrund eines Corona-Lockdowns keine Präsenzveranstaltungen durchführen dürfen, setzen wir alles daran die Seminare spontan digital umzusetzen.
Unsere Mitarbeiter*innen und auch unsere Referent*innen versuchen alles, um jede Veranstaltung für euch zu realisieren.
Die angemeldeten Teilnehmer*innen der Seminare, werden in diesem Fall von uns einzeln per E-Mail über das weitere Vorgehen informiert.

Freistellungsgrundlagen

Ihr Ansprechpartner

Region Hannover
Goseriede 10
30159 Hannover

0511 12400-4000511 12400-420

Wie für mich gemacht – finden Sie das passende Seminar!