Sie haben Fragen?

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

0511 12400-400

Programmbeschreibung

Ab dem 01.01.2021 gilt eine neue Entgeltordnung für Beschäftigte in der Informationstechnik. Der Abschnitt wurde damit stark vereinfacht. Beschäftigte können bis Ende 2021 individuell ihre Anträge auf Höher-gruppierung stellen und damit eine Einsortierung in die neue Entgeltordnung beantragen. Aber, nicht jede Höhergruppierung ist mit Vorteilen für Beschäftigte verbunden! Hier muss eine gute Beratung erfolgen.

Die gesetzliche Interessensvertretung hat u.a. die Aufgabe, die ordnungsgemäße Anwendung tarif-vertraglicher Regelungen zu überprüfen und auf ihre Einhaltung zu achten. Da die Arbeitgeber rechtlich keine Verpflichtung haben, darauf hinzuweisen, obliegt es häufig den Gewerkschaften und den Interessen-vertretungen, die Beschäftigten zu informieren. Da Personalräte keine individuelle Rechtsberatung machen können, geht es ebenso um eine gute Zusammenarbeit zwischen Gewerkschaft und Personalrat.

Das Seminar vermittelt in kompakter Form die Fähigkeit, Überleitungen zu verstehen und nachvollziehen zu können. Es bietet einen Überblick über den Aufbau der Entgeltordnung der Beschäftigten in der Informationstechnik und benennt Besonderheiten.

THEMENSCHWERPUNKTE
•    Darstellung der Regelungen zur Überleitung in die EntgO für die Beschäftigten in den Landesverwaltungen (Informationstechnik)
•    Einführung in die Struktur der EntgO und besondere Tätigkeitsmerkmale
•    Grundsätze der Eingruppierung und Sonderregelungen aus dem Tarifvertrag Überleitung
•    Kurzeinführung für die Voraussetzungen und Prüfung einer Höhergruppierung aufgrund des
Inkrafttretens der EntgO
•    Zusammenspiel Interessenvertretung und Gewerkschaft
•    Aufgaben und Beteiligungsrechte der gesetzlichen Interessenvertretung

Freistellungsgrundlagen

Ihr Ansprechpartner

Region Hannover
Goseriede 10
30159 Hannover

0511 12400-4000511 12400-420

Wie für mich gemacht – finden Sie das passende Seminar!