Programmbeschreibung


Laut BetrVG müssen Betriebsratsgremien (ebenso GBR und KBR) den Verlauf ihrer Sitzungen in einer Sitzungsniederschrift (auch Protokoll genannt) festhalten. Beschlüsse des Betriebsrats müssen darin so festgehalten werden, dass bei einer gerichtlichen Prüfung mit dem Protokoll die rechtliche Wirksamkeit nachgewiesen werden kann. In diesem Seminar werden verschiedene praktische und rechtliche Aspekte der Protokollführung erläutert. Empfehlenswert für Betriebsratsmitglieder, die die Aufgabe der Schriftführung dauerhaft oder wiederkehrend übertragen bekommen.



Rechtliche Grundkenntnisse für die Schriftführungstätigkeit

•    Gesetzliche Vorgaben für die Schriftform

•    Schriftformen im BetrVG

•    Die korrekte Einladung zur BR-Sitzung

•    Rechtzeitige Ladung der Ersatzmitglieder

•    Form und Inhalt der Tagesordnung für eine BR-Sitzung



Formalien der wirksamen Beschlussfassung und Sitzungsniederschrift (Protokoll) gem. § 34 BetrVG

•    Gesetzliche Anforderungen an die Sitzungsniederschrift

•    Umgang mit Einwänden zur Sitzungsniederschrift

•    Recht auf Einsichtnahme

•    Aufbewahrung der Sitzungsniederschriften

•    Fehlerhafte und fehlende Protokollierung

•    Protokolle bei Ausschusssitzungen und Betriebsversammlungen u.a.



Praktische Übungen zur sonstigen Schriftführung im Betriebsrat

•    Verschiedenen Protokollarten: Wortprotokoll, Ergebnisprotokoll u.a.

•    Mindestanforderungen an eine Sitzungsniederschrift

•    Klare Formulierungen für das Protokoll

•    Praktische Übungen zur Protokollführung

•    Form und Inhalt und Auswirkung der Geschäftsordnung

•    Protokollierung bei Verhandlung mit Arbeitgeber*innen

Freistellungsgrundlagen

Ihr Ansprechpartner

Region Bremen
Bahnhofsplatz 22-28
28195 Bremen

0421 3301-144

Wie für mich gemacht – finden Sie das passende Seminar!