Programmbeschreibung

Egal, um welches Thema es geht: Beschäftigte erwarten von ihrem Betriebs- oder Personalrat, dass er ihre Interessen optimal vertritt. Häufig hören wir von unseren Kolleginnen und Kollegen ein aufmunterndes „Jetzt tut mal was für uns!“ und sehen uns mit einer hohen Erwartungshaltung konfrontiert.
Gesetze, Verhandeln und Taktieren allein bringen uns schnell an die Grenzen der Durchsetzungsfähigkeit. Ohne den wirklichen Rückhalt der Beschäftigten bewegen wir wenig.
In diesem Seminar erarbeiten wir praxistaugliche Handlungsmöglichkeiten für eine erfolgreiche Beteiligung der Beschäftigten.
Außerdem werden Wege zu einem strategischen Vorgehen mit analytischen, planerischen und kommunikativen Ansätzen und Methoden vorgestellt. Die Kompetenzen der Gremien sollen dadurch optimiert und auf gemeinsame Ziele ausgerichtet werden – Ziele, die in aktiver Kommunikation mit der Belegschaft besser realisiert werden können.


THEMENSCHWERPUNKTE

•    Wie können BR/PR und Beschäftigte gemeinsam ihre Interessen erfolgreich vertreten?
•    Rechtliche Aspekte zur Beteiligung von Kolleg*innen an der Betriebs- bzw. Personalratsarbeit
•    Wirkungsvolle Informationsarbeit organisieren und öffentlichkeitswirksam gestalten
•    Strategische Überlegungen zur Einbeziehung von Beschäftigten in Verhandlungsprozesse
•    Beteiligungsorientierte Gestaltung von Betriebs- bzw. Personalversammlungen
•    Beteiligungsrechte des Betriebs/Personalräte

Freistellungsgrundlagen

Ihr Ansprechpartner

Region Hannover
Goseriede 10
30159 Hannover

0511 12400-4000511 12400-420

Wie für mich gemacht – finden Sie das passende Seminar!