Betriebsübergang, Outsourcing, Zusammenlegung von Betriebsteilen... - was tun in der JAV?

Es gibt kaum einen Betrieb/eine Dienststelle heutzutage, in dem nicht umorganisiert wird. Auslagerungen, Teilschließungen oder Betriebsschließungen häufen sich und gefährden Tausende von Arbeitsplätzen. Im betrieblichen Alltag wirken sich größere und kleinere Veränderungen auf Arbeitsinhalte, Qualifikationsanforderungen oder Arbeitsbedingungen der Beschäftigten aus.

Manchmal fällt es den Interessenvertretungen schon schwer diese Veränderungen rechtzeitig zu erfahren und daraufhin noch einzugreifen. Selbst ein Umbau kann für die JAV schon zu einem wichtigen Thema werden, da ggf. Ausbildungsplätze (vorrübergehend) wegfallen oder (mitbestimmungspflichtige) Ausbildungspläne geändert werden müssen...

Die Mitglieder des Betriebsrates sollten für diese Fälle unbedingt fit sein und ein BR 4 besucht haben, die Mitglieder des Personalrates finden die Grundlageninformationen im PR 4. Die Rolle der JAVen wird hier oft unterschätzt, eine Schulungen ist hier das JAV Wissen Betriebsänderung!
Hilfreich kann auch (nach den Grundlagenschulungen) eine gemeiname Klausur von BR/PR und JAV sein. Diese wird individuell auf die Betrieblichen/dienstlichen Bedürfnisse zugeschnitten.

 

ver.di-Mitglieder bekommen natürlich auch zu diesem Themenkomplex Beratung und Unterstützung durch die jeweiligen ver.di-(Jugend-)Sekretär_innen.

 

 

Eure Ansprechpartner*innen

Anne Grunewald
Pädagogische Mitarbeiterin

Tel.: 0511 12400-211
Fax: 0511 12400-161

jav(at)bw-verdi.de

oder eure
ver.di-Jugendsekretär*innen