Woher weiß ich, ob wir ein normales oder vereinfachtes Wahlverfahren durchführen müssen?

Die Art des Wahlverfahrens und die einzelnen erforderlichen Schritte sind davon abhängig, wie viele wahlberechtigte ArbeitnehmerInnen in einem Betrieb beschäftigt sind. Wenn in der Regel zwischen 5 und 50 wahlberechtigte ArbeitnehmerInnen in einem Betrieb beschäftigt werden, findet das vereinfachte Wahlverfahren Anwendung. Wenn mehr als 50 wahlberechtigte ArbeitnehmerInnen im Betrieb beschäftigt werden, findet im Regelfall das normale Wahlverfahren Anwendung. In Betrieben mit 51 bis 100 wahlberechtigten ArbeitnehmerInnen besteht die Möglichkeit, dass der Wahlvorstand mit dem Arbeitgeber die Durchführung des vereinfachten Wahlverfahrens vereinbart. Werden mehr als 100 wahlberechtigte ArbeitnehmerInnen beschäftigt, findet ausschließlich das normale Wahlverfahren Anwendung.