Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der digitale Wandel, der nicht zuletzt durch die Pandemie einen erheblichen Anschub erhalten hat, wirkt sich in allen Bereichen von Dienststellen und Betrieben aus und wird auch zukünftig einen immer größer werdenden Anteil an mitbestimmungspflichtigen Themen haben.

Der Einsatz von künstlicher Intelligenz ist längst in vielen Betrieben und Dienststellen angekommen und keine futuristische Vision mehr. Welche Gefahren und Risiken, aber auch welche Chancen der Einsatz von KI hat, ist ein Schwerpunkt dieser Konferenz. Ist KI überhaupt noch beeinflussbar, oder wird KI zukünftig viele Entscheidungen selbsttätig übernehmen und der menschliche Faktor zurückgedrängt?

Digitalisierung, MS-365, Einführung von KI, Arbeit 4.0. Das sind alles Schlagworte die uns verstärkt in betrieblichen Zusammenhängen begegnen. Bei all diesen Themen ist auch immer wieder die Mitbestimmung der betrieblichen Interessenvertretungen zu beachten. Aber was genau benötigen die Gremien, um wirklich gut zu beurteilen, was die neue oder bestehende Soft- oder Hardware wirklich kann? Außerdem gilt es immer herauszufinden, wer auf welche Daten Zugriff hat und wie es hinsichtlich einer möglichen Leistungs- und Verhaltenskontrolle bestellt ist. Diese Konferenz vermittelt dazu notwendiges Wissen für die betrieblichen Interessenvertretungen.

Euer Team vom ver.di-Forum Nord und dem Bildungswerk ver.di in Niedersachsen

Programm

Mittwoch, 23. November 2022

10:00 Uhr - Eröffnung und Begrüßung
Sarah Sahl, Bildungswerk ver.di in Niedersachsen e.V.
Kai Schumacher, ver.di-Forum Nord
Frank Nöthling, ver.di-Forum Nord

10:15 Uhr - „KI –Lagom“, künstliche Intelligenz – die nächste Stufe der Digitalisierung braucht einen Ordnungsrahmen
Lothar Schröder, ehem.ver.di Bundesvorstandsmitglied

11:15 Uhr - Datenanalyse und Folgenabschätzung
Paula Cipierre, Palantir Technologies Inc., Datenschutzbeauftragte

12:30 Uhr - Mittagspause

14:00 Uhr - Competitive Workforce Management KI in der betrieblichen Fort- und Weiterbildung
Tobias Landgraf, Deutsche Telekom AG

15:00 Uhr - Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz unter ethischen Gesichtspunkten
Dr. Ing. Christian Herzog, Universität zu Lübeck, Leiter des Ethical Innovation Hub

16:00 Uhr - Podiumsdiskussion: KI – Chancen und Risiken
Lothar Schröder, ehemaliges ver.di-Bundesvorstandsmitglied
Paula Cipierre, Palantir Technologies Inc.
Tobias Landgraf, Deutsche Telekom AG
Dr. Ing. Christian Herzog, Universität zu Lübeck
Moderation: Christof Herrmann, Zeitschrift CuA Computer und Arbeit

18:00 Uhr - Ende des 1. Veranstaltungstages
Danach gemeinsames Abendessen für die Teilnehmenden, die mit Übernachtung gebucht haben


Donnerstag, 24. November 2022

Fachforen: Alle Teilnehmer*innen haben die Möglichkeit an zwei Fachforen teilzunehmen.
1. Durchgang: 09:00 - 10:30 Uhr
2. Durchgang: 11:00 - 12:30 Uhr

10:30 Uhr - Kaffeepause/Networking

  1. MS 365 – Mitbestimmung bei der laufenden Anwendung von MS 365 und Microsoft Teams
    Peter Ansorge, Akziv e.k.
  2. § 87 Abs. 1 Nr. 6 & 14 BetrVG – Mitbestimmung bei der Einführung von technischen Einrichtungen
    Sonja Hiegemann, Anwältin für Arbeitsrecht; Arbeitsrechtskanzlei Hamburg
  3. Betriebsvereinbarungen/Dienstvereinbarungen – Best Practise-Beispiele aus dem Archiv der Computer & Arbeit CuA
    Christof Herrmann, Bund-Verlag
    Mattias Ruchhöft, dtb - Datenschutz- und Technologieberatung
  4. IT-Sicherheit in der praktischen AnwendungWelche Schutzmaßnahmen kann jede*r ergreifen?
    Dodger, Chaos Computer Club Hamburg
  5. Social Media im Betrieb- Einsatz von Facebook, Twitter, Instagram und Co.
  6. Ingo Woelke, Fachreferent für Kommunikation und betriebliche Öffentlichkeitsarbeit

12:30 Uhr - Mittagspause

13:30 Uhr - Aktuelle Rechtsprechung – Digitalisierung
Olaf Möllenkamp, Richter am Arbeitsgericht Lübeck

15:30 Uhr - Ausblick und Ende der Veranstaltung


Hinweis: Wir bitten, dass alle Teilnehmer*innen ein Smartphone und/oder einen Laptop zu der Veranstaltung mitbringen.

Termin, Ort und Kosten

23. - 24. November 2022

Radisson Blu Senator Hotel
Willy-Brandt-Allee 6
23554 Lübeck

Tagungsgebühr 560,00 €
zzgl. der Kosten von 289,50 € für Unterkunft und Vollverpflegung (inkl. Tagungsräume und Tagungstechnik)
bzw. 135,00 € Tagungspauschale (ohne Abendessen / Übernachtung)
bzw. 162,00 € bei Anreise am Vorabend (inkl. Abendessen)

Parkgebühren sind nicht in der Tagungspauschale enthalten.

Zielgruppe

Alle Kolleg*innen aus dem Personalrat

Freistellung & Kostenübernahme

Auf dieser Fachkonferenz werden Kenntnisse vermittelt, die für die Arbeit der Betriebsräte, der Personalräte, der Schwerbehindertenvertretungen und der MAV-Mitglieder erforderlich sind. Für die Teilnahme an dieser Konferenz besteht grundsätzlich gem. § 179 Abs. 4 SGB IX; § 37 Abs. 6 BetrVG; § 54 (1) BPersVG i.V.m. § 46 (1) BPersVG; § 40 NPersVG; § 39 Abs. 2 NPersVG; § 39 Abs. 5 BremPersVG; § 19 Abs. 3 MVG ein Anspruch auf Freistellung, Gehaltsfortzahlung und Kostenübernahme durch den Arbeitgeber. Voraussetzung für die Teilnahme ist der ordnungsgemäße Beschluss des Betriebsrates. Dem Arbeitgeber sind die teilnehmenden BR-, PRMAV- und SBV-Mitglieder, die Termine und die zeitliche Lage rechtzeitig bekannt zu geben.

Weitere Informationen & Anmeldung

ver.di-Forum Nord gGmbH
Kronshagener Weg 105
24116 Kiel

Tagungsorganisation:
Tel.: 0431 6608-170