Download Flyer "Betriebsrätemodernisierungsgesetz" 2021 (pdf)

Es gibt immer weniger Betriebe, in denen die Interessen der Beschäftigten durch Betriebsräte geschützt und mitbestimmt werden, daher wurde das Wahlverfahren reformiert und der Kündigungsschutz verbessert. Mit dem Betriebsrätemodernisierungsgesetz wird der aktuellen Entwicklung Rechnung getragen.

In allen Betrieben schreitet die Digitalisierung voran. Deshalb werden im Bereich des Datenschutzes und bei der Einführung neuer Technologien die Rechte von Betriebsräten erweitert bzw. überhaupt geregelt. Neu ist zum Beispiel, dass Betriebsräte bei der Gestaltung von mobiler Arbeit mitbestimmen müssen. Und es gibt einige weitere flankierende Änderungen, die in der täglichen BR-Arbeit große Auswirkungen haben.

Tim Hühnert hat das Gesetzgebungsverfahren für den DGB begleitet und führt in die Thematik ein. Er stellt außerdem die Änderungen der BR-Wahlen vor. Für alle Neuerungen im Datenschutz und bei der Einführung neuer Technologien konnten wir Olaf Möllenkamp vom Arbeitsgericht Lübeck gewinnen. Astrid Küther, Richterin am Arbeitsgericht Lübeck, wird über die Reformen bei BR-Sitzungen und in der Mobilen Arbeit referieren.

Kein großer Wurf, aber ein Schritt in die richtige Richtung.
- Wolfgang Däubler

Da wir das aktuelle Infektionsgeschehen berücksichtigen, bieten wir diese Schulung als Hybridschulung an. Das heißt, die Teilnahme ist in Präsenz und als Online-Schulung möglich

Euer Team vom ver.di Forum Nord und vom Bildungswerk ver.di in Niedersachsen

Anmeldung über ver.di-Forum Nord:

Zur Anmeldung in LübeckZur Anmeldung Online

Programm

Dienstag, 29. Juni 2021

bis 09.30 Uhr - Anreise

10.00 Uhr - Eröffnung und Begrüßung
Kai Schumacher, ver.di Forum Nord

10.15 Uhr - Entwicklung des Betriebsrätemodernisierungsgesetzes
Tim Hühnert, DGB Bundesvorstand, Referatsleiter Recht

11.00 Uhr - Kaffeepause

11.20 Uhr - Veränderungen im Wahlverfahren
Erweiterung des vereinfachten Wahlverfahrens; Stützunterschriften; Anfechtungsrecht; Kündigungsschutz nach § 15 Abs. 3 KSchG
Tim Hühnert, DGB Bundesvorstand, Referatsleiter Recht

12.30 Uhr - Mittagspause

13.30 Uhr - Datenschutzrechtliche Verantwortung nach § 79a BetrVG
Beteiligung im Zusammenhang mit Künstlicher Intelligenz (KI)
Sachverständige bei der Einführung von KI,
Auswahlrichtlinien mit KI; Informationsrechte bei Einführung von KI
Olaf Möllenkamp, Richter am Arbeitsgericht Lübeck

15.00 Uhr - Kaffeepause

15.30 Uhr - Die virtuelle BR-Sitzung Mitbestimmung bei mobiler Arbeit Berufliche Weiterbildung
Astrid Küther, Richterin Arbeitsgericht Lübeck

17.00 Uhr - Auswertung und Abschluss

Termin, Ort und Kosten

29. Juni 2021

Online & Lübeck

Radisson Blu Senator Hotel
Willy-Brandt-Allee 6
23554 Lübeck

Seminargebühr 250,00 €
bzw. der Tagungspauschale (ohne Übernachtung) 67,50 €
ggf. Anreise am Vortag (inkl. Abendessen) 172,00 €

Parkgebühren sind nicht in der Tagungspauschale enthalten.

Freistellung & Kostenübernahme

Für die Teilnahme an dieser Schulung besteht gem. § 37 Abs. 6 BetrVG, § 179 Abs. 4 SGB IX, Datenschutzbeauftragte ein Anspruch auf
Freistellung, Gehaltsfortzahlung und Kostenübernahme durch den Arbeitgeber. Voraussetzung für die Teilnahme ist der ordnungsgemäße Beschluss des BR/SBV. Dem Arbeitgeber sind die teilnehmenden BR, SBV-Mitglieder, die Termine und die zeitliche Lage rechtzeitig bekannt zu geben.

Weitere Informationen & Anmeldung

ver.di-Forum Nord gGmbH
Kronshagener Weg 105
24116 Kiel

Tagungsorganisation:
Tel.: 0431 6608-170