JAV-Grundlagen Rechtspopulismus im Betrieb erkennen und Handlungsmöglichkeiten


Der Rechtspopulismus ist aus aktuellen Nachrichten und Debatten kaum mehr wegzudenken und nach mehreren Landtagswahlen ist klar, dass er sich auch immer mehr im deutschen Parteiensystem etabliert. Manche Parteien im In- und Ausland gelten als rechtspopulistisch, doch was ist eigentlich Rechtspopulismus? Welche Forderungen haben Rechtspopulist*innen genau? Welche dieser Forderungen betreffen die Jugend? Was ist die Haltung von Rechtspopulist*innen zu Gewerkschaften, betrieblicher Mitbestimmung, Mindestlöhnen usw.? Womit ist zu rechnen, wenn Rechtspopulist*innen z.B. bei den Bundestagswahlen im September oder den Landtagswahlen im Januar in den Bundestag oder den niedersächsischen Landtag einziehen? Nachdem diese grundsätzlichen Punkte geklärt sind, beschäftigen wir uns mit der Frage, wie Rechtspopulismus im betrieblichen Alltag vorkommt und wie damit umgegangen werden sollte bzw. was die Jugendvertretung tun kann/muss.

Freistellungen & Kostenübernahme:

  • § 65 I i.V.m. §§ 37 VI, 40 BetrVG (§ 3 I TV 122)
  • § 53 II i.V.m. §§ 37, 40 NPersVG
  • § 62 i.V.m. §§ 46 VI, 44 I BPersVG
  • § 50 IV i.V.m. §§ 19 III, 31 MVG-K
  • § 22a III i.V.m. §§ 39, 41 BremPersVG
Es sind momentan keine Veranstaltungen verfügbar.

Deine Ansprechpartnerin

Jasmin Albert

Tel.: 0511 12400-600
Fax: 0511 12400-161

jav(at)bw-verdi.de

Bildungsprogramm für JAVen 2018/2019

Download JAV-Programm 2018/2019 (pdf)